· 

Dein Rettungsseil loslassen?

Da gibt es ein unbewusstes, imaginäres Rettungsseil an dem Du hängst. Du merkst es vermutlich noch nicht, aber Du ahnst es schon. Es sind diese sehr starken, unbewussten Bindungen, von denen Du glaubst, dass Du sie benötigst um nicht vollständig unterzugehen/abzustürzen. Diese Bindungen halten Dich an einer gewissen Stelle fest, sie lassen Dich nicht frei und Du hast das Gefühl, dass du irgendwie nicht voran kommst. Aber diese festen Bindungen vermitteln Dir auch komischerweise ein Gefühl von Sicherheit, allerdings fühlt sich diese Sicherheit ein bisschen tot an, fahl, sumpfig, träge.

Du träumst von Freiheit und Unabhängigkeit, beschränkst Dich aber (unbewusst) ständig  durch dieses Seil an dem Du hängst. Stell Dir vor, Du könntest dieses Rettungsseil loslassen, könntest diese festen Bindungen an... loslassen. Macht im Moment vermutlich noch ein komisches Gefühl, oder?

Aber es scheint so, als könnte man nicht beides haben: FREIHEIT und von den Bindungen "gerettet werden wollen". Vielleicht kann irgendwann mal klar werden, dass niemand und nichts an den /das Du so stark gebunden bist Dich retten kann und wird. Im Gegenteil, Du wirst festgehalten von diesem "rettenden" Seil, das Dich im Altbekannten hält. Dort bist du sicher, kennst Dich aus und weißt was zu tun ist.... bis in alle Ewigkeit. UUUAAAHHHHHHH!!!!!!