· 

Der Dämon namens Angst

Wenn Du Dich dem stellst, was Du am meisten fürchtest und vermeidest, erkennst Du Dein wahres Zuhause.

 

Die Angst lebt in Deinem Kopf, wie ein kleiner Dämon. Und wenn der Dämon Hunger hat, dann veranlasst er Dich zu denken. Er ernährt sich von Deinen Gedanken. Er weiß genau, wie er das machen muss. Er erinnert Dich an unangenehme Situationen aus der "Vergangenheit" und zeigt Dir die "Zukunft" in düsterem Licht.

Aber das was DU BIST, kann nicht gedacht werden. Es ist jenseits von allem, was gedacht werden kann. HIER hat es nie einen Dämon namens Angst gegeben.