· 

Für H.: SEIN oder tun?

Stell' Dir immer wieder die Frage: "Habe ich wirklich die Absicht zu mir SELBST zu finden, ganz bei MIR SELBST zu SEIN, ganz ICH SELBST zu SEIN?" oder will ich mein Leben "denken" wie bisher? Ist es Zeit für eine Richtungsänderung von "außen" nach INNEN oder bleibe ich im Altbekannten?

Was ist wichtiger?

Mehr SEIN als tun

oder

Mehr tun als SEIN

Entscheidest Du Dich für DICH? Willst Du aus dem Traum erwachen oder willst Du einfach nur einen schöneren, lebensfroheren Traum?

 

Und wieder, Worte treffen es nie. Im ABSOLUTEN gibt es kein "zu mir selbst finden". DA BIST DU DAS.

Aber zur Zeit gibt es da noch ein Gefühl von "Verwirrung" und "verhaftet-sein" im Fragment H., sowie in jedem individuellen Fragment des SEINS.

Die Welle 1 glaubt immer noch, dass die Welle 2 es besser macht. So, wie es Welle 2 macht ist es richtiger, und ich, als Welle 1, fühle mich schlecht damit, nicht zu wissen was ich tun muss, damit ich ein Leben wie Welle 2 führen kann.

Als Welle 1 denke ich immer noch, dass es "andere" Wellen besser machen können als ich selbst und erkenne dabei nicht, das ICH, DAS MEER, Welle 1 UND Welle 2 BIN.

 

(Und ganz nebenbei: DAS ist auch "das", was das SELBST nicht erkennt.)