Für S.: Die Welt in Dir

Fragender: Worin besteht die Selbstverwirklichung, die die Unzufriedenheit beseitigt? Ich bin in der Welt, und es gibt Kriege. Kann die Selbstverwirklichung diese beenden?

Ramana: Bist Du in der Welt, oder ist die Welt in Dir?

Fragender: Ich verstehe nicht. Die Welt ist sicherlich um mich herum.

Ramana: Du sprichst von der Welt  und von dem, was in ihr geschieht. Es sind nur Deine Vorstellungen. Die Vorstellungen sind im Geist, und der Geist ist in Dir. Also ist die Welt in Dir.

Fragender: Ich kann Dir nicht folgen. Auch wenn ich nicht an die Welt denke, ist sie trotzdem da.

Ramana: Willst Du damit sagen, dass die Welt getrennt vom Geist existiert und in dessen Abwesenheit existieren kann?

Fragender: Ja.

Ramana: Existiert die Welt auch in Deinem Tiefschlaf?

Fragender: Ja.

Ramana: Siehst Du Sie im Tiefschlaf?

Fragender: Nein, aber andere, die wach sind, sehen sie.

Ramana: Bist du Dir des Wissens der anderen auch im Schlaf gewahr, oder wirst Du Dir erst jetzt dessen gewahr?

Fragender: In meinem Wachzustand.

Ramana: Dann sprichst Du vom Wissen im Wachzustands, nicht aber von der Erfahrung des Tiefschlafs. Im Wach- und im Traumzustand gibst Du die Existenz der Wach- bzw. Traumwelt zu, weil sie Produkte des Geistes sind. Im Tiefschlaf wird der Geist zurückgezogen, und die Welt existiert nur in Samenform. Sie wird wieder offenbar, wenn Du aufwachst. Das Ego ensteht, identifiziert sich mit dem Körper und sieht die Welt. 

Aus: Gespräche mit Ramana Maharshi

(s.a. Hier)

 

PS Und es fährt schon wieder ein LKW durch DICH hindurch... und da läuten Glocken in DIR... und da prasselt ein Feuer in DIR und... ;-).