18. Januar 2020
Lass die Welt tun was sie tun möchte, aber verbleibe Du in Deinem SELBST.
03. Januar 2020
Was Du"tun" kannst ist PRÄSENT sein, DA sein. HIER, JETZT, DAS, SEIN. Aus dieser PRÄSENZ heraus, schau was geschieht. SEI einfach DA, leicht und frei. Überlasse das Leben dem SEIN. Lebe von HIER aus und versuche einmal gerade JETZT, in diesem Moment, dem LEBEN nichts vorzugeben, keine Bedingungen zu stellen.
30. November 2019
Wenn ich meinen Namen vergesse... Wenn ich meinen Beruf vergesse... Wenn ich meine Familie vergesse... Wenn ich meinen Hund vergesse... Wenn ich meine Freunde vergesse... Wenn ich meinen Besitz vergesse... Wenn ich meinen Körper vergesse... Wenn ich mich ganz vergesse, was bleibt dann? ICH SELBST und immer ICH SELBST. Und wenn Die Welt in Trümmern liegt, ICH BIN DA
30. November 2019
Bevor Du schlafen gehst, SEI mit DIR SELBST Nachdem Du aufwachst, SEI mit DIR SELBST Bevor Du arbeiten gehst, SEI mit DIR SELBST Bevor Du isst, SEI mit DIR SELBST Bevor Du jemanden triffst, SEI mit DIR SELBST Wenn Du nach einer Lösung für Deine Problems suchst, SEI mit DIR SELBST Wenn Du Stress mit Deinen Nächsten hast, SEI mit DIR SELBST Bevor Du telefonierst, SEI mit DIR SELBST Bevor Du mit Deinem Nachbarn sprichst, SEI mit DIR SELBST Bevor Du zum Arzt gehst, SEI mit DIR SELBST .... Vor...
25. November 2019
Das passiert ständig. Ich hab' ein Problem mit Dir, mit Dir und mit Dir. So, was kann man jetzt machen? Es gibt einige sehr gute Möglichkeiten sich damit auseinander zu setzen, welche der" Person" auch helfen ruhiger und entspannter zu werden und die Dinge in einem neuen Licht zu sehen. Und diese Möglichkeiten sollte "ich" auch unbedingt in Anspruch nehmen, denn sie führen genau HIER hin: DAS was durch MEINE Augen SCHAUT, ist genau DASSELBE wie DAS, was durch DEINE Augen SCHAUT. Wenn Du...
03. November 2019
Inspiriert durch Marguerite Porète (1250-1310) Welt, ich nehme Abschied von Dir, auf immer! Nun bin ich unbelastet und recht heiter. In Deinem Dienst zu stehen ist wie in einer Zwangsjacke zu stecken. Eine lange Zeit hing mein Herz an Dir, ohne jeden Vorbehalt; Du weißt, dass ich dir ganz gehörte, voll ausgeliefert. Ich war deine Leibeigene, nun aber bin ich von dir befreit. Mein ganzes Herz hing nur an dir, das ist mir nun klar. So lebte ich für eine lange Zeit in großer Verwirrung....
03. November 2019
Dieses NICHTS, das ich BIN, kann nur "gesehen" werden, wenn sich dieser "Jemand", der ich glaube zu sein, auflöst. Dieser "Jemand", der glaubt, getrennt von allem anderen zu existieren. Es ist unmöglich DAS mit den richtigen Worten zu beschreiben. Worte sind Symbole und können nur versuchen auf DAS hinzuweisen. DAS kann nicht beschrieben werden, denn DAS IST ALLES. Das Auge kann sich selbst nicht sehen, die Sonne kann nicht auf sich selbst scheinen.... Diese Sätze sind bekannt, aber sind...
21. Oktober 2019
Vielleicht gibt es es eine andere Weise auf Dich und die Welt zu schauen. Was kannst du verlieren wenn Du fragst? Trau' Dich, sei nicht schüchtern.
14. Oktober 2019
Aus dem NICHTS entsteht "Etwas" und dieses "Etwas" kehrt wieder in das NICHTS zurück. Das kannst du tagtäglich beobachten. "Etwas" taucht auf und verschwindet wieder. Ein Körper / eine Form taucht auf und verschwindet wieder. Bist Du also der Körper / die Form oder bist Du das NICHTS aus dem alles entsteht und in das alles wieder zurückkehrt?
11. Oktober 2019
Meine geliebten SELBSTgesprächler, hier eine sehr, sehr, sehr geniale Bestätigung Eures SEHENS aus dem "Kurs in Wundern" . Freut Euch auf das, was jetzt kommt. Jeder Satz ist ein Hammerschlag, darum konnte ich es auch nicht wirklich kürzen: Selbstkonzept und SELBST 1. Das Lernen der Welt baut auf ein Konzept des Selbst auf, das angepasst ist an die Wirklichkeit der Welt. Es passt gut zu ihr. Denn es ist ein Bild, welches sich für eine Welt der Schatten und der Illusionen eignet. Hier ist es...

Mehr anzeigen