Artikel mit dem Tag "Selbst"



03. November 2019
Inspiriert durch Marguerite Porète (1250-1310) Welt, ich nehme Abschied von Dir, auf immer! Nun bin ich unbelastet und recht heiter. In Deinem Dienst zu stehen ist wie in einer Zwangsjacke zu stecken. Eine lange Zeit hing mein Herz an Dir, ohne jeden Vorbehalt; Du weißt, dass ich dir ganz gehörte, voll ausgeliefert. Ich war deine Leibeigene, nun aber bin ich von dir befreit. Mein ganzes Herz hing nur an dir, das ist mir nun klar. So lebte ich für eine lange Zeit in großer Verwirrung....
11. Oktober 2019
Meine geliebten SELBSTgesprächler, hier eine sehr, sehr, sehr geniale Bestätigung Eures SEHENS aus dem "Kurs in Wundern" . Freut Euch auf das, was jetzt kommt. Jeder Satz ist ein Hammerschlag, darum konnte ich es auch nicht wirklich kürzen: Selbstkonzept und SELBST 1. Das Lernen der Welt baut auf ein Konzept des Selbst auf, das angepasst ist an die Wirklichkeit der Welt. Es passt gut zu ihr. Denn es ist ein Bild, welches sich für eine Welt der Schatten und der Illusionen eignet. Hier ist es...
29. September 2019
DA gibt es keinen Brahman, keinen Atman, keinen Paramatman, keinen Guru, keinen Meister. DA gibt es nur DICH SELBST.
18. September 2019
»Wie ein Fluss nicht weiterfließt, wenn er einmal ins Meer gemündet ist, so verliert ein Mensch alle Regungen des Egos, nachdem er ins Selbst eingegangen ist.« Ramana Maharshi
01. September 2019
Das "ich" in uns ist wie ein Mensch mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung). Es kann nicht still sein, muss sich ständig bewegen, kann sich nicht wirklich auf das INNERE konzentrieren. Plant, sucht, will. Action, action, action.... bloß nicht nach INNEN schauen. Diese Ruhe und diese Stille, die es DA findet, ist für das "ich" nicht auszuhalten. Ich will, ich will, ich will....machen tun, handeln. Körper, Körper, Körper... es gibt nichts anderes für das "ich". Aber je...
30. August 2019
Im Grunde geht es nur darum: Das reine ICH-SELBST-SEIN. Alles Leid, jede Unzufriedenheit, jedes Problem das auftaucht, jeder Konflikt, jede Krankheit, all das, ist ein Ruf zurück zu MIR SELBST. DA bin ich ganz zu HAUSE, DA bin ich angekommen. ICH-SELBST ist die absolut NON-Dualität, die gegen Dualität nichts einzuwenden hat. STILLE, DASEIN.... ICH. Wir, mit unserem "kleinen Ich", das nichts mehr von DEM, was eigentlich WIRKLICH ist, weiß, das "kleine-Ich", das so erschöpft ist und sich...
29. Juli 2019
Man kann "nicht denken" nicht machen. Denken fällt von selbst weg, wenn man sich ganz auf sich/das SELBST, auf das reine DASEIN, einlässt.
26. Juli 2019
Es ist möglich die fantastischsten aber auch die schrecklichsten Zustände zu erfahren. Da gibt es Engel und Dämonen und man steigt in die höchsten Himmel auf und fällt in die tiefsten Höllen hinab. Manchmal bleibt man für eine ganze Weile in seinem Himmel oder seiner Hölle stecken, aber beides scheint eine Illusion zu sein, denn irgendwann fällt man wieder aus seinem Himmel heraus oder steigt aus seiner Hölle empor. Dann kann das Spiel neu beginnen: Himmel, Hölle, Himmel, Hölle,...
17. Dezember 2018
Die Energie während der rauhen Nächte ist sehr stark und verhilft immer zur SELBST-Erkenntnis. In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man einen Blick hinter die Schleier der Traumwelt werfen kann. Wenn Du diese Zeit also nutzen willst, dann hast Du zwei mächtige Werkzeugen zur Verfügung: 1. Lenke Deine Aufmerksamkeit auf die Muster Deiner Person und sei dabei so ehrlich wie Du nur sein kannst. Stelle die richtigen Fragen über Dich selbst und lass Dir zeigen (indem Du Dich in...
16. November 2018
Meditation ist nicht nur einfach auf einem Kissen sitzen und zu "versuchen" still zu sein.. Meditation ist ein tiefes Eintauchen in DICH SELBST.

Mehr anzeigen